Wenn das Orakel 3 mal „lügt“ oder: Keine Tore gegen „Schlappe Seppel“

Es gibt sie immernoch…die Spiele, bei denen es einfach nicht sein soll!

Wir machten uns frohen Mutes auf den Weg…mit dem Auto gen Augsburg…600km per Auto…schon auf der Fahrt „weissagten“ wir uns einen zurecht: Gegen die ist ein 3er eingeplant…Absteiger….und auch das „Orakel“ machte uns Mut:

Ein Coburger Nummernschild mit CO-ST 96…der 6er Träger Kannen an der Tankstelle mit dem Endpreis 5,96€ und dazu die Biersorte:

Gegen die „Schlappen Seppel“ aus Bayern muss ein Sieg her…Innenverteidigung hin, keine gefährlichen Stürmer…Aber wer konnte ahnen, das zuviel Orakel auch nix taugt?? Wir sitzen frohen Mutes im allerwelts Rund á la Duisburg, WOB etc. (klein, steil, übersichtlich!), unsere Jungs im Zwinger brennen Bengalos ab gemischt mit grünem Rauch und stimmen uns froh!

Leider hat Dieter Mittwoch wieder seine „unreifen Botten“ (weil grün) an…und vergurkt 2 100% Chancen. Aber auch Stindl verschiesst frei aus 5 Metern das Tor zum Glück. „Das rächt sich noch…pass auf!“, sagt Tanne…recht behalten sollte er! Keinerlei Offensive auf der Bank…so kommt Altin zum Kratzen und Beißen…Royer darf dann auch noch….keine nennenswerte Aktion…und zum Schluß zeigt R²Z, warum er in die Nationalelf berufen wurde.

So begnügen wir uns mit einem Punkt…und treten die Heimreise an.

Fazit: Eine Fahrt nach Augsburg ist schon ein Ritt (1200km Hin/Rück ALLES FÜR DEN VEREIN!), im Zwinger gibts nur Stofffreies Bier (ein Glück saßen wir daneben hihi), leider schmeckt das Bier wie Tuborg oder Faxe (Igitt), es gibt weiße oder „rote“ Bratwurst und parken gibts DIREKT an der hässlichen Arena! Augsburg wird in dieser Verfassung den Gang in Liga 2 antreten müssen…wenn Sie nicht die Eier haben, Thurk zu begnadigen!

One thought on “Wenn das Orakel 3 mal „lügt“ oder: Keine Tore gegen „Schlappe Seppel“