45:45

Meine Güte. Das ist ja gerade noch einmal gut gegangen. Die Roten spielen in der tiefsten Ukraine gegen Worskla Poltawa und zeigen zum wiederholten Male in dieser Saison zwei Gesichter.

Das erste Gesicht war dieses Mal das gern gesehene: 45 Minuten lang dominierten die Roten die erste Auswärtspartie in der Gruppenphase der Europa League und ließen keine echte Chance des Gegners zu. Im Gegenteil: Die Jungs machten gut Druck und brachten Poltawa mehr als nur einmal in Verlegenheit. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit wurde dieser Einsatz auch belohnt. Erst Moa, dann Pander sorgten für einen beruhigenden 2:0-Halbzeitstand.

In der Pause wurde Jörg Schmadtke vor ein Mikrofon von Kabel 1 gezerrt und wusste dort, dass man den Druck der ersten Viertelstunde in der zweiten Halbzeit überstehen müsse, um das Spiel und die dazugehörigen drei Punkte sicher nach Hause zu bringen. Das hätte er lieber der Mannschaft als dem deutschen Fußballpublikum erzählen sollen.

Wie ausgewechselt kam der Gastgeber zurück auf’s Feld. Leider galt gleiches für 96. Von der Sicherheit der ersten Halbzeit war nichts mehr zu spüren und so gab es folgerichtig nach fünf Minuten den Anschlusstreffer durch Kurilov. Zieler, der keinen guten Tag hatte, konnte nicht mehr reagieren, da ihm die Sicht versperrt wurde. Die restlichen 40 Minuten waren geprägt durch die Angriffe der Ukrainer auf der einen und durch die Fehlpässe der Roten auf der anderen Seite. Lernen Fußballer heute nicht mehr, dass man einem Pass durchaus auch mal entgegen kommen darf?

Mit viel Ach und Krach wurde der Sieg letztlich über die Zeit gerettet und so konnte Hannover 96 den zweiten Platz in der Gruppe B verteitigen. Angeführt wird die Gruppe nach diesem Spieltag durch Standard Lüttich, das sein Heimspiel gegen Kopenhagen mit 3:0 gewann. Weiter geht es auf der internationalen Bühne am 20. Oktober, wenn um 21:05 Uhr die Dänen zu Gast in Hannover sind.

2 thoughts on “45:45

  1. Für die Artikel direkt unter den Artikeln und für die Seite als solche auf der Startseite rechts (unter der nächsten Begegnung).