Wenn Fürth erst führt…

…glücklicherweise (ja..GLÜCKLICHERWEISE), sind die Greuther aus Fürth einfach zu blind.

Aber von Beginn an: Der Kick gestern war, wie zu erwarten, zäh wie Kaugummi. Eine verunsicherte Hannoveraner Mannschaft mit reinrotierten Exkönnern stand auf dem Platz. Die 1. Großchance versemmeln die Fürther in Minute 2…! Doch Pass Schlaffdrauf (mal wieder!) auf Joe Kanone…der zieht ab…Grün lässt abklatschen und Mama Diouf steht goldrichtig: 1:0! Doch statt Sicherheit mit einem 1:0 im Rücken, wackeln unserer Roten mal wieder. Pander/Rausch ebenso Schlaffdrauf entpuppen sich als Totalausfälle. Aber wir haben ja noch eine Torwart, der heute mal wieder nach langer Zeit in Toppform war. So verballert Fürth einen hochkaräter nach dem anderen und Zieler hält alles, was draufgehauen wird. Nach einer Ecke schiesst unser Lieblingsschweizer nach 2009 endlich mal wieder ein Tor…natürlich mit dem Kopf!

So gewinnen wir, nach zäääähem Spiel mit 2:0 gegen einen Abstiegskandidaten…überall wird gemosert…wir aber sagen: 3 Punkte sind 3 Punkte, sind 3 Punkte, sind 3 Punkte…Mund abputzen und vergessen! Allerdings wird es gegen den Karnevalsverein in der Verfassung auswärts schwierig. Aber wir glauben weiter an den Fußballgott…!

Und Fürth? ADIEU 1. Liga!

Comments are closed.